Maßnahmen zur Gegenrede in Indien

Unsere Maßnahmen zur Gegenrede haben in Indien bislang mehr als 27 Millionen Menschen erreicht. Auf dieser Seite erfährst du mehr über lokale Initiativen, Kampagnen, Ressourcen und Partner in deiner Community.

P2P: Facebook Global Digital Challenge

P2P erreichte mehr als 56 Millionen Menschen in Kampagnen, die von 5.500 Studenten an 350 Universitäten in 68 Ländern durchgeführt wurden.


In Indien nahmen die folgenden Universitäten und Organisationen an dem Programm teil: University of Delhi, Himachal Pradesh University, Lovely Professional University, Central University Jammu, Panjab University, University of Lucknow, Islamic University of Science und Technology, Maharshi Dayanand University, University of Kashmir, Chandigarh University, Pondicherry University, und Peer Network Communication Initiative team (from Jamia Millia Islamia University), University of Jammu und Jamia Millia Islamia Univeristy.

Mehr dazu

Peace Progress & Prosperity, Baba Ghulam Shah Badshah University

Jammu und Kashmir, Indien
Jammu und Kashmir, Indien

Junge Menschen zu einem Nein gegen Gewalt aufrufen

Die Kampagne wollte junge Menschen dazu anregen, als Change Agents zu fungieren. Sie sollten sich gegen Gewalt stellen und über Dialog und Engagement für Frieden und Brüderlichkeit einstehen. Das Team organisierte Symposien, Friedensgespräche und -märsche sowie Malwettbewerbe zum Thema Frieden. Es wollte insbesondere die Rolle hervorheben, die der Einzelne für den Frieden in der eigenen Community spielen kann.

Du möchtest mehr dazu erfahren? Besuche die Facebook-Seite „Peace Progress & Prosperity“.

Facebook-Seite besuchen
> 10,1 Mio.

erreichte Personen

Du möchtest mehr dazu erfahren? Besuche die Facebook-Seite „Peace Progress & Prosperity“.

Facebook-Seite besuchen

The GRAET Life, Maharshi Dayanand University

Haryana, Indien
Haryana, Indien

Durch Sensibilisierung sozialem und gewalttätigem Extremismus begegnen

Die Kampagne GRAET (Globally Recognized Anti-Extremism Thinkers) Life wollte junge Menschen in Indien für die verschiedenen Arten des Extremismus in ihren Communitys sensibilisieren. Sie sollten ihre Denkweise ändern, sich mehr engagieren und mehr Gemeinschaftssinn entwickeln. Über Diskussionen in sozialen Medien und auf ihrem Campus startete das Kampagnenteam eine Bewegung gegen Extremismus, die von lokalen Behörden, benachbarten Universitäten und weiteren Organisationen unterstützt wurde. Zu den Veranstaltungen, in denen sie Studenten für ihre Sache versammelten, gehörte ein vom Rektor der Maharshi Dayanand University und der örtlichen Polizei unterstützter Lichtermarsch.

Du möchtest mehr dazu erfahren? Besuche die Facebook-Seite „GRAET Life“.

Facebook-Seite besuchen
> 4,3 Mio.

erreichte Personen

Du möchtest mehr dazu erfahren? Besuche die Facebook-Seite „GRAET Life“.

Facebook-Seite besuchen

THINK It's All About Mindset, University of Jammu

Jammu, Indien
Jammu, Indien

Friedvolle Alternativen durch eine positive Denkweise fördern

Diese Kampagne wollte Kinder im Alter von 10 bis 15 Jahren zu einer positiven Denkweise anleiten. Sie setze dazu Unterricht im Klassenzimmer, Yoga, Impulsvorträge und sogar Beratungssitzungen mit einem klinischen Psychologen ein. Das Kampagenteam sagte, dass es diese Initiative gründete, weil es mehrfach Jugendliche bei extremistischen Aktivitäten beobachtet hatte. Es wollte einen Beitrag in ihrer Community leisten und den Jugendlichen friedliche Alternativen näherbringen.

Du möchtest mehr dazu erfahren? Besuche die Facebook-Seite „THINK It's All About Mindset“.

Facebook-Seite besuchen
> 70 Tsd.

erreichte Personen

Du möchtest mehr dazu erfahren? Besuche die Facebook-Seite „THINK It's All About Mindset“.

Facebook-Seite besuchen

Ressourcen

  • Counter-Speech-Bericht 2016 von Demos (Teil II)

    Im Oktober 2015 veröffentlichte Demos einen von Facebook unterstützen Bericht, der rechtspopulistischen Gruppen und der entsprechenden Gegenrede auf Facebook auf den Grund ging. Er empfahl zudem, wie Gruppen Gegenrede effizienter verbreiten könnten. Dieser Bericht enthält eine Übersicht zu den Ergebnissen der zweiten Phase dieses Projekts. Diese konzentrierte sich darauf, wie Gegenrede als Reaktion auf Propaganda islamistischer Fundamentalisten in unterschiedlichen Teilen der Welt verfasst und geteilt wird. Die Vergleichsstudie umfasst Daten aus Frankreich, Großbritannien, Marokko, Tunesien, Indonesien und Indien.

Du möchtest dich beteiligen? Du würdest gerne mehr erfahren? Wir würden uns freuen, von dir zu hören.

Kontaktiere uns

Kontaktiere uns

Du hast Fragen zu unseren Initiativen und Ressourcen zur Gegenrede oder möchtest uns über die von dir verfasste Gegenrede auf Facebook informieren? Fülle bitte das Formular weiter unten aus, damit wir ins Gespräch kommen. Alle Felder müssen ausgefüllt werden.

To help personalize content, tailor and measure ads, and provide a safer experience, we use cookies. By clicking or navigating the site, you agree to allow our collection of information on and off Facebook through cookies. Learn more, including about available controls: Cookies Policy